Hänge-Aufstand!

Ich habe eine Hängematte. Eigentlich sogar zwei. Eine befindet sich an meinem Kratzbaum und die andere hing bis vor kurzem an Herrchens Schreibtisch. Seit einer Woche hat Herrchen einen neuen Tisch und somit vom alten MEINE Hängematte abgemacht. Nur hat er offensichtlich völlig vergessen sie wieder an den neuen Tisch zu schrauben! Stattdessen hat er zu Frauchen sowas gesagt wie: „Liegt sie doch eh nicht mehr drin.“ Ja hallooooo!? Nur weil ich monatelang da nicht mehr drin war, heißt das ja nicht das ich das später vielleicht will! Vorher konnte ich wenigstens, wenn ich gewollt hätte (und Herrchen sie gerade nicht als Ablage benutzt hat! *Kopf schüttel*). Und jetzt? Jetzt liegt MEINE Hängematte hier einfach so rum. Ehrlich, DAS finde ich total doof! – Heißt ja schließlich Hänge- und nicht Rumliegematte!HängematteAber ich habe eine Taktik entwickelt: Egal wo die Hängematte – MEINE Hängematte, um ganz genau zu sein – auch rumliegt, ich lege mich einfach rein. Vielleicht versteht Herrchen dann, dass er über MEINE Sachen nicht einfach so entscheiden kann wie es ihm passt! Den erziehe ich mir noch. Pfote drauf! 😉Hängematte

Ein Platz an der Sonne

Sommerliche Temperaturen sind nicht unbedingt meins. Aber Sonne mag ich trotzdem. Ich meine, so eine Principessa die muss ja schließlich auch auf ihr Fell achten! Die Abendsonne scheint nur bloederweise ausgerechnet in den Flur … „Na was soll’s.“ dachte ich und habe mich kurzerpfote auf die Treppe gelegt. Praktisch, weil ich von dort aus genau in die Küche blicken kann!

Aber natürlich (?!) habe ich mein Frauchen gut erzogen und untertänigst hat sie mir eine kuschelige Decke in die Sonne gelegt. So konnte ich mich – würdig – ausstrecken und mich rundum von den Sonnenstrahlen streicheln lassen. *schnurr*

Nach einiger Zeit stellte ich jedoch fest, dass ich beobachtet wurde! So eine Frechheit! Aber ich habe gleiches mit gleichem vergolten und Principessamäßig zurück gestarrt! Ha!